Duo La Vigna aus Dresden begeisterte zur Musik am Montag um 7 nach 7

Unter dem Motto “Wege zu Bach” gastierte das Duo La Vigna aus Dresden zur Musik am Montag um 7 nach 7 in der Evangelischen Kirche Dörrebach. Mit verschiedenen Flöten und einer Barocklaute spielten Theresia und Christian Stahl Werke der Barockzeit. Gleich zu Beginn entfachte das Duo mit der Sonata VI von Giovanni Battista Fontana ein virtuos gespieltes Feuerwerk alter Musik, welche durch die gute Akustik der Kirche eindrucksvoll auf die Konzertbesucher wirkte.
Gegenübergestellt wurden die verschiedenen Kompositionstechniken des
französischen und des italienischen Musikstils der damaligen Zeit. Es kamen drei meisterhaft gespielte Sonaten von Anne Danican Philidor, Guiseppe Sammartani und Marco Uccellini zu Gehör, die diesen Unterschied den Konzertbesuchern verdeutlichten. All diese Stile verknüpfte und erweiterte Johann Sebastian Bach in seinen Werken. Das Duo La Vigna demonstrierte dies mit zwei Sätzen aus seiner d- moll Suite. Zum Schluss erklang die Sonate Nr.4, op. 5 von Arrangelo Corelli, welche vom Publikum mit starkem Beifall belohnt wurde. Pfarrerin Claudia Rössling – Marenbach bedankte sich bei Theresia und Christian Stahl dafür, dass sie eigens aus Dresden angereist kamen um dieses 84. Konzert im Rahmen der Musik am Montag um 7 nach 7 zu gestalten. Das nächste Konzert der Musikreihe findet am 03. April mit dem Ensemble Royal aus Köln ebenfalls in der Evangelischen Kirche
Dörrebach statt, da die Kirche in Seibersbach momentan renoviert wird.