Gitarre und Gesang in Eckenroth

Ganz nah dran waren die Gäste des März-Konzerts der Musik am Montag in Eckenroth.

Die kleine aber gut gefüllte evangelische Kirche in Eckenroth bot genau die richtig Atmosphäre für ein tolles Konzert mit europäischen Volksliedern, dargebracht von Esther Dalm (Gesang) und Johannes Jendrek (Gitarre).

Die beiden Musiker erfreuten das Publikum mit Liedern aus sieben verschiedenen Ländern. Egal ob die jiddischen Lieder „Dem Milners Trern“ oder „Margaritkes“, die „Serenade“ aus Italien oder „Al pano fino en la tienda“ aus Spanien: Alle Lieder wurden in der entsprechenden Sprache von Frau Dalm in ihrer angenehm warmen Stimme vorgetragen, was den Zuhörern große Bewunderung abrang. Damit die Konzertbesucher aber auch wussten, worum es ging, übersetzte Ulrike Jendrek die Lieder vorher ins Deutsche. Poetische Worte und dezent dargebotene harmonischen Klänge der Gitarre boten dem Publikum Einblicke in die Traditionen, in die „Seelen“ der jeweiligen Länder. Gerne honorierten die Zuhörer die Darbietungen mit langanhaltendem Applaus.

Pfarrerin Rössling-Marenbach nahm bei ihren Schlussworten die Einladung zum Volkslieder-Singen vom Anfang des Konzertes durch Frau Dalm auf und lud die Gemeinde spontan zum Singen ein. Mit „Guten Abend, gut Nacht“ aus den Kehlen der Besucherinnen und Besucher endete ein schöner Konzertabend im kleinen Eckenroth!

Das nächste Konzert der evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach, mittlerweile das 95. in der Konzertreihe „Musik am Montag um 7 nach 7“, findet am Montag, dem 07. Mai 2018 in der Evangelischen Kirche in Schweppenhausen (Deyertstrasse) statt. Der Kleine Chor Ebernburg, unter der Leitung von Thomas J. Scheike wird Chormusik aus sechs Jahrhunderten darbieten. Wie immer wird auch zu diesem Konzert der Eintritt frei sein. Die Kirchengemeinde bittet am Ausgang um eine Spende zu Gunsten der Konzertreihe.